Supermond 2014 #2 – oder warum ich meine Q mag

Eine der Gründe warum ich meine kleine Pentax Q mag, ist die Sache, die am meisten an ihr kritisiert wird: ihr kleiner Sensor.
Man kann natürlich unmöglich Fotos mit einem Sensor machen, der kleiner als Kleinbild ist! Das ist natürlich quatsch.
Und zugegeben, bei wenig Licht kommt die Lleine schnell an ihre Grenzen, aber gleichzeitig bedeutet der kleine Sensor wiederum einen großen Cropfactor von 5,6. Technisches blabla, das bedeutet einfach dass Kleinbildobjektive ihre effektive Brennweite um das 5,6fache verlängern.

Blöd wenn man Weitwinkel möchte, super wenn man Tele braucht.

Oder ein Teleskop.

Mit  Tamron 70–300-Objektiv für K-Bajonett, das ich sonst mittlerweile nicht mehr benutze, wird daraus ein „Teleskop“ mit rund 1680mm Brennweite. Cool. Ok, fies zu fokussieren, aber cool.

Der aktuelle Supermond war da nochmal die Gelegenheit das mal wieder zusammenzubauen:

Supermond 20140813

Die kleine Pentax Q mit dem Kiwifoto K-auf-Q-Adapter und dem Tamron 70-300 f4-5,6-Objektiv:

Teleskop Q 20140813

I love q.

Comments are Disabled